Dorferneuerung Meseberg

Dorferneuerung Meseberg

Im Zuge der Herrichtung des Meseberger Schloßes als Bundesgästehaus, erwartet das Amt Gransee und Gemeinden ein wachsendes Interesse von Besuchern und Touristen an der Ortslage. Um diesem Interesse sowohl verkehrsleitend und auch verkehrssichernd gegenüberzutreten, ist die Ortsdurchfahrt von Meseberg für den zukünftig erwarteten Besucher- und Touristenverkehr baulich anzupassen.

Als unmittelbare Veranlassungen für die Überarbeitung sind der 2005 anstehende Leitungsbau, sowie bauliche, teils sicherheitsgefährdende Mängel zu sehen. Somit ergibt sich die einmalige Chance, der Ortslage eine gestalterische Aufwertung anzugedeihen, die im Rahmen einer Dorferneuerungsplanung vom Büro Spath + Nagel, Berlin, in enger Zusammenarbeit mit dem Dorferneuerungsbeirat Mesebergs erarbeitet wurde.

Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden
Ansprechpartner: Herr Richter, Tel. 03306 / 751-156
Baukosten: 1,5 Mio € (brutto)
Planung und Realisierung: 2004 – 2006