Revitalisierung der Ofener Bäke

Die Ofener Bäke ist ein Verbandsgewässer (Wasserzug 3.00) der Haaren Wasseracht. Im Bereich des Oldenburger Fliegerhorstes wurde die Bäke mitte des 20.sten Jahrhunderts auf einem rd. 700 m langen Abschnitt verrohrt. Das Ingenieurbüro Börjes erhielt den Planungsauftrag die Verrohung der Ofener Bäke im Rahmen der Umnutzung des Fliegerhorstgeländes wieder zu öffnen. Im Sinne der Wasserrahmenrichtlinie … weiterlesen

Hochwassersicherer Ausbau Fürstenauer Mühlenbach

Der Fürstenauer Mühlenbach wurde auf einer Länge von 1,1 km in der Stadt Fürstenau hochwassersicher und naturnah ausgebaut. Dieser Ausbau war die letzte Baumaßnahme im Gesamtkonzept Hochwasserschutz Fürstenauer Mühlenbach. Die Planung hatte zum Ziel, die Ansprüche des Hochwasserschutzes mit einer naturnahen Gestaltung zu kombinieren. Für den Hochwasserabfluss erhielt der Bach nach Möglichkeit ein- oder beidseitige … weiterlesen

Fischaufstieg beim Hochwasserrückhaltebecken Petersfehn

In der Haaren wurde unterhalb des Hochwasserrückhaltebeckens Petersfehn die faunistische Durchgängigkeit wiederhergestellt. Sie war durch die Wehranlage des Hochwasserrückhaltebeckens unterbrochen worden. Die Planung beinhaltete die Gegenüberstellung verschiedener Varianten, um Ober- und Unterlauf der Haaren wieder zu verbinden. Gebaut wurde ein Querriegelbeckenpass unterhalb der Wehranlage, der bei normalen Abflüssen den Dauerstau hält und den Fischen Wanderungen … weiterlesen

Ortsverbindungsstraße von Altglobsow zur L 15 mit stationärer Amphibienleiteinrichtung

Die im Auftrag des Amt Gransee und Gemeinden grundhaft ausgebaute Ortsverbindungsstraße mit Beanspruchung durch landwirtschaftlichen- und regelmäßigen Linienbusverkehr führt auf einer Länge von rund 1,8 km durch das waldreiche FFH-Gebiet „Globsower Buchheide“. Zur Erhaltung und Entwicklung natürlicher Lebensräume wildlebender, geschützter Tierarten sind gemäß der Auflage der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Oberhavel insgesamt 685 m der … weiterlesen

Hochwasserrückhaltebecken Fürstenau

Zum Hochwasserschutz der Stadt Fürstenau wurde oberhalb der Stadt ein Hochwasserrückhaltebecken gebaut. Das Speichervolumen beträgt 50.000 m³. Die Planung des Hochwasserrückhaltebeckens beinhaltete die Umgestaltung eines Mühlenwehres, um die faunistische Durchgängigkeit an der Wehranlage durch die Integration einer Sohlgleite herzustellen. Der Hochwasserschutz der Stadt wird durch den Ausbau und die naturnahe Umgestaltung des Fürstenauer Mühlenbaches ergänzt. … weiterlesen