Entlastung des SW-Pumpwerkes Kiefernstraße in Warsingsfehn

Die Schmutzwasserkanalisation von Warsingsfehn wird durch den Randkanal in verschiedene Einzugsgebiete aufgeteilt. Sämtliche Siedlungsflächen, die südlich des Randkanales liegen entwässern zum Pumpwerk Kiefernstraße. Die Leistungsfähigkeit der Zulaufsammler zum Pumpwerk Kiefernstraße und die Förderleistung des Pumpwerkes sind durch den fortlaufenden Ausbau der SW-Kanalisation voll ausgelastet gewesen.

weiterlesen

Pumpwerk Syker Straße Delmenhorst

Dem Pumpwerk Syker Straße fließt das Abwasser aus dem  Stadtgebiet von Delmenhorst zu. Es ersetzt das alte unterdimensionierte Pumpwerk am gleichen Standort. Die Förderleistung beträgt bis zu 220 l/s. Das Abwasser wird über ein Druckrohrleitung DN 400 zur Kläranlage Delmenhorst gefördert. Es ist eines der Hauptpumpwerke in Delmenhorst. Auftraggeber: Stadtwerke Delmenhorst GmbH Ansprechpartner Herr Prüß, … weiterlesen

Zulaufpumpwerk der Kläranlage Delmenhorst

Das Pumpwerk Nord ist das Zulaufpumpwerk der Kläranlage Delmenhorst. Mit einem Innendurchmesser von 11 m und einer Tiefe von ca. 12 m fördert es bis zu 300 l/s. Das Bauwerk wurde als Senkbrunnen erstellt. Die Maschinen fördern frequenzgesteuert, um sich an wechselnde Zulaufmengen anzupassen. Auftraggeber: Stadtwerke Delmenhorst GmbH Ansprechpartner: Herr Prüß, Tel: 04221 1276 2410 … weiterlesen

Ausbau der Schmutzwasserkanalisation der Stadt Hohen Neuendorf

Der Eigenbetrieb der Stadt Hohen Neuendorf hat 1993 mit dem Bau der Schmutzwasserkanalisation für das Stadtgebiet sowie die Ortsteile Bergfelde und Borgsdorf begonnen. Bis 2006 ist planerisch vom ersten Abwasserkonzept bis zum Ausbau der gesamten Kanalanlagen auf einer Länge von über 100 km ein Anschlussgrad von 95 % erreicht. Der Bau der Schmutzwasserkanalisation umfasste Freispiegelkanäle, … weiterlesen